Elektrokardiogramm - EKG

Durch das rasch durchführbare, schmerzlose EKG können Durchblutungsstörungen des Herzens, Herzrhythmusstörungen und Entzündungen des Herzmuskels festgestellt werden.

 

 

 

 

1. Ruhe-EKG
Damit werden bereits in Ruhe bestehende Durchblutungsstörungen des Herzmuskels bis hin zum Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen und Entzündungen des Herzmuskels objektiviert.

2. Belastungs-EKG (= Ergometrie)
Damit werden nur unter Fahrrad- oder Laufband-Belastung auftretende Durchblutungsstörungen des Herzmuskels und Herzrhythmusstörungen objektiviert.

3. Langzeit-EKG-Monitoring
Damit werden zeitweise auftretende bzw. nicht permanent vorhandene Herzrhythmusstörungen vom Herzrasen bis hin zu Unterbrechungen des Herzschlages objektiviert.